Pharmaunternehmen in Deutschland

Die deutsche Pharmaindustrie ist eine der am weitesten entwickelten Branchen mit einem durchschnittlichen Marktvolumen von 40 Milliarden Euro Umsatz pro Jahr. Rund 80 % der in deutschen Apotheken verkauften Medikamente sind rezeptpflichtig. Derzeit gibt es in Deutschland rund 21.000 Apotheken, was sich in eine Apotheke pro 40.000 Einwohner übersetzen lässt. Von allen Apotheken sind 900 als Hersteller zugelassener Arzneimittel in Deutschland registriert. Das Land beherbergt auch einige der größten Pharmaunternehmen der Welt.

Apotheker werden in Deutschland

Sowohl deutsche als auch ausländische Staatsbürger, die als Apotheker arbeiten wollen, müssen eine behördliche Genehmigung einholen. Ausländische Apotheker müssen ihre Zulassung von den deutschen Behörden anerkennen lassen, bevor sie ihre Arbeit aufnehmen können. Einwohner von Nicht-EU-Ländern müssen ebenfalls eine Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis beantragen, bevor sie als Apotheker nach Deutschland kommen und dort arbeiten können.

Gesetzgebung zum Vertrieb von Arzneimitteln in Deutschland

Es gibt mehrere Gesetze, die den Verkauf von Arzneimitteln in Deutschland regeln. Unter diesen sind die wichtigsten:

  • das Sozialgesetzbuch
  • das Arzneimittelgesetz
  • das Arzneimittelpreisgesetz
  • das Apothekengesetz
  • das Gesetz zur wirtschaftlichen Optimierung der pharmazeutischen Versorgung

Weitere rechtliche Rahmenbedingungen für die Lieferung von Arzneimitteln in Deutschland sind die Krankenversicherungsgesetze.

Gründung eines Pharmaunternehmens in Deutschland und Erlangung der erforderlichen Lizenz

Ausländische Investoren, die eine Apotheke in Deutschland eröffnen wollen, müssen etliche formale Schritte befolgen. Der Erste bezieht sich auf die Eintragung der Gesellschaft beim deutschen Handelsregister und beim Finanzamt. Der letzte Schritt ist die Erlangung der pharmazeutischen Lizenz, die es dem Unternehmen erlaubt, zu operieren. Die Zulassung von Pharmaunternehmen fällt unter die Bestimmungen des Arzneimittelgesetzes, welches die Bedingungen für die Herstellung solcher Produkte festlegt.

Das Genehmigungsverfahren für Unternehmen, die pharmazeutische Produkte in Deutschland vertreiben, ist sehr streng. Die Unternehmen müssen mehrere Qualitätstests bestehen, bevor sie ihre Produkte vermarkten dürfen. Da die Beantragung einer Arzneimittelzulassung sehr komplex ist, sollten sich Investoren und Interessierte frühzeitig und ausführlich beraten lassen.